fbpx Skip to content

Über uns

Camel Dive Club & Hotel in Sharm El Sheikh ist ein PADI 5* Instructor Development Dive Resort, das nach dem Motto „alles unter einem Dach“ für deinen perfekten Tauchurlaub am Roten Meer konzipiert wurde:

 
Unsere Geschichte

2021 werden wir unser 35-jähriges Jubiläum feiern. Dies ist eine gute Leistung für jedes etablierte Unternehmen und wir sind sehr stolz darauf, diesen Meilenstein zu erreichen. Gegründet im Jahr 1986, sind wir heute eines der wenigen Tauchcenter in Sharm el Sheikh, das noch immer an seinem ursprünglichen Standort im Zentrum der Naama Bay ist.

Die Idee des Camel Dive Clubs entstand in den frühen 80ern als sein Gründer, Hesham Gabr, die Naama Bay mit Freunden besuchte. Inspiriert von der Lebensweise der Tauchpioniere im Sinai gipfelte das Projekt mit der Eröffnung des Camel Dive Clubs im Jahre 1986.

Der Camel Dive Club bestand damals aus einem bescheidenen Steingebäude mit palmgedecktem Innenhof (die Tauchbasis), einigen Strohhütten (das Hotel), einem Wassertank und einem Kompressor.

Zu dieser Zeit wurde in Sharm el Sheikh meist vom Land aus getaucht. An die Einstiegspunkte gelangte man zu Fuß oder per Jeep. Die Küste war nahezu unberührt und Tauchplätze wie Ras Nasrani, White Knight und Tower – heute mit Luxushotels bebaut – waren beliebte Strandtauchplätze.

Vom verschlafenen Fischerdorf zum weltbekannten Tauchresort

Die Naama Bay wurde in den 1970er Jahren von Tauchpionieren „entdeckt“ und schnell als geschützte Sandbucht mit unberührten Korallenriffen bekannt. Einige der Tauchpioniere blieben und gründeten Tauchcenter entlang des Strandes. Die wenigen Urlaubstaucher, die zu Besuch kamen, wurden gewissermaßen ebenfalls zu Pionieren, da die Unterkünfte zu jener Zeit sehr einfach waren. Es gab nur wenige frische Lebensmittel und die Gerichte bestanden zumeist aus Fisch – gegrillt, gebraten, gebacken – gefolgt von noch mehr Fisch! Selbst Mitte der 1980er Jahre war der heute lebhafte Urlaubsort Naama Bay kaum mehr als ein Streifen Sand. Neben den Tauchcentern stellten zwei Hotels die einzigen touristischen Einrichtungen der Region dar. Das Marina Sharm Hotel wurde in den 1970er Jahren erbaut und das nahe am Strand gelegene Mövenpick Jolie Ville Hotel wurde damals neu gebaut.

Sharm el Sheikh verwandelte sich von einem verschlafenen Fischerdorf in einen beliebten, schicken Ferienort mit Flughafen und täglichen Charterflüge sowie einer großen Auswahl an Luxushotels,die sich über fast 30 km an der Küste entlang erstrecken. Die Naama Bay ist das Touristenzentrum und bietet eine große Auswahl an Geschäften und Restaurants mit internationaler Küche. Die Tage, an denen es nur Fisch zu essen gab, sind lange vorbei.

Öko-Pioniere

Obwohl der wachsende Tourismus unweigerlich seine Spuren in der Umwelt hinterlassen hat, wurde sehr früh erkannt, dass dieser Ort natürlicher Schönheit geschützt werden muss. 1983 wurden Ras Mohamed und die Straße von Tiran zu Nationalparks erklärt, mit einer Fläche von insgesamt 480 km², davon 135 km² Landfläche und 345 km² Wasserfläche. Der Schutz dieser Gebiete vor Fischerei und jeglicher Bebauung wurde auch auf die Installation von Bootsliegeplätzen ausgedehnt,um die Korallenriffe vor Ankerschäden zu schützen. Strenge Tauchregeln wie kein Anfassen oder Sammeln von Fischen und Korallen, keine Tauchmesser und Handschuhe, sowie keine Fütterung der Fische verbesserten den Schutz.

Das Tauchen in Sharm el Sheikh ist Weltklasse geblieben, nicht zuletzt dank unserer lokalen Gemeinschaft, die mit Regierungsvertretern und Beamten zusammenarbeitet um unseren einzigartigen Platz im Roten Meer zu schützen und zu erhalten. Nicht viele Tauchgebiete liegen so nahe bei Europa und bieten dennoch warmes Wasser, ganzjährigen Sonnenschein, eine reiche Unterwasserwelt und eine riesige Auswahl an leicht erreichbaren Tauchplätzen – von 800 m tiefen Steilriffen über sandige Plateaus bis hin zu Wracks wie der SS Thistlegorm, Dunraven, Million Hope und Kormoran.

Camel heute

Der Camel Dive Club ist in den letzten Jahren ebenfalls erwachsen geworden. Wir sind inzwischen ein PADI 5* Instructor Development Center (die ursprünglichen Steinwände der Tauchbasis gibt es aber immer noch). Das Camel Hotel ersetzt die ehemaligen Strohhütten und zudem bieten wir ein Restaurant, ein Cafè und zwei Bars. Camel Dive Club & Hotel befindet sich jetzt im Herzen von Naama Bays Fußgängerzone.

Hesham Gabr, Vorsitzender und Gründer des Camel Dive Clubs, meint:„Sharm el Sheikh und Camel Dive Club haben sich während der letzten 34 Jahre enorm verändert. Die Philosophie von Camel ist dabei aber gleich geblieben. Als Taucher, die wir ja auch selbst sind, haben wir uns immer darauf konzentriert, was Taucher wollen – eine erstklassige Anlage, freundliche Tauchguides und fantastisches Tauchen – und das wird sich nie ändern.“

Camel Dive Club and Hotel in Sharm El Sheikh

Anfragen

Wir werden unser Bestes tun, um innerhalb von 24 Stunden zu antworten.



    Reisedaten

    Übernachtung im Camel Hotel für Taucher?
    NeinJa



    Brauchst du barrierefreien Zugang?
    NeinJa



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

    Camel Dive Club and Hotel in Sharm El Sheikh

    Enquire Here

    We will do our best to reply within 24 hours



      Reisedaten

      Übernachtung im Camel Hotel für Taucher?
      NeinJa



      Brauchst du barrierefreien Zugang?
      NeinJa



      Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.